16.08.2018 / Allgemein / /

Weiter wie bisher mit den unnötig weiten Transporten von sauberer Thurgauer Erde!

Grosser Rat Thurgau: Der Tag der unheiligen Allianzen! Eine Allianz von Links/Grün und SVP/FDP hat gestern trotz grundsätzlicher Zustimmung überaus deutlich ein gegenteiliges Signal an die Verwaltung gesendet. Weiter wie bisher mit den unsinnig langen Transportwegen bei sauberem Bauaushub! Weiterhin Export in andere Kantone und weiterhin Tausende von unnötigen Lastwagenkilometern zum Schaden der Thurgauer Wirtschaft.

Grosser Rat Thurgau: Der Tag der unheiligen Allianzen! Eine Allianz von Links/Grün und SVP/FDP hat gestern trotz grundsätzlicher Zustimmung überaus deutlich ein gegenteiliges Signal an die Verwaltung gesendet. Weiter wie bisher mit den unsinnig langen Transportwegen bei sauberem Bauaushub! Weiterhin Export in andere Kantone und weiterhin Tausende von unnötigen Lastwagenkilometern zum Schaden der Thurgauer Wirtschaft. Ein Entscheid gegen bessere Effizienz und damit tiefere Kosten, gegen weniger Stau, gegen weniger Lärm, gegen weniger Infrastrukturschäden und gegen weniger Unterhalt, gegen weniger neu zu bauende Strassen, gegen weniger Unfälle, gegen bessere Luft und bessere Lebensqualität! Eine Niederlage, die schmerzt! Aber ich bleibe dran! Danke meiner (fast) geschlossenen Fraktion CVP/EVP und den wenigen Unterstützern aus den anderen Fraktionen.

Am Beispiel eines zurzeit im Tannzapfenland bald fertig gestellten grösseren Bauauftrages kann sehr gut aufgezeigt werden, welch groteske Ausmasse diese Massentransporte inzwischen angenommen haben. Obwohl die Region Fischingen im Richtplan als Gebiet für mögliche Deponiestandorte für sauberen Aushub bezeichnet ist, wurden 22’000 m3 schöner Aushub nur von dieser einen Baustelle einerseits nach Weiach ZH (Grenzgemeinde Kt. Aargau und Deutschland) und andrerseits nach Schaffhausen gekarrt! Über 2000 unnötige Lastwagenfahrten auf Schweizer Autobahnen.Bild könnte enthalten: Pflanze und im Freien