15.10.2013 / Allgemein / /

Ganz Fischingen ist auf den Beinen

Der Fischinger Jahrmarkt ist Jahr für Jahr ein beliebter Treffpunkt im Hinterthurgau. Zwar werden an den zahlreichen Ständen auf der Hauptstrasse auch Waren angeboten. Bekannte zu treffen und einen kurzen Schwatz zu halten, steht aber im Vordergrund.

OLAF KÜHNE

FISCHINGEN. Wenn die Hauptstrasse zwischen Oberwangen und Fischingen beidseitig zuparkiert ist, steht zuhinterst im Hinterthurgau wieder der alljährliche Jahrmarkt im Kalender.

Stand an Stand, vom Ortseingang bis hinauf zum Kloster reihen sich die Verkäufer. Gummistiefel, Plastikpistolen und Magnetschmuck stehen genauso zum Angebot wie lokale kulinarische Spezialitäten. Und selbstverständlich fehlen auch in diesem Jahr die Bahnen auf der Klosterwiese nicht.

Bevor sich Besucher aber ins Getümmel des Fischinger Warenmarktes stürzen können, werden sie lauthals vom Fischinger Kantonsrat Josef Gemperle mit «Kafi, Gipfeli!» begrüsst. Zusammen mit weiteren Politexponenten betreibt er in Walo Frühs Malerwerkstatt das CVP-Politbeizli; dieses Jahr zum erstenmal.

Derweil preist vis-à-vis Sven Dönni seine Würste an. Der Landwirt steht am Grill der Musikgesellschaft Concordia Fischingen und berichtet: «Wir haben eine Tradition wiederbelebt. Vor vier Jahren haben wir festgestellt, dass es am ganzen Fischinger Jahrmarkt keinen einzigen Wurststand mehr gab. Diese Lücke haben wir dann vor drei Jahren wieder gefüllt.»